U13 RANGERS – Loss beim Heimspiel gegen die Raiders

Okt 14, 2019Allgemein, Gameday, U13

Die U13 startete mit einer 1-2 Bilanz in das Spiel gegen die Tiroler, die mit 4-0 anreisten. Nach der Papierform wurde ein schwerer Gegner erwartet. Es sollte sich zeigen, dass die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht werden würden.

Gleich zu Beginn gelang den Tirolern ein Touchdown mit PAT zur raschen 0:8-Führung. Den Rangers gelang es nicht, dem einen Eintrag auf dem Scoreboard entgegenzusetzen. Die Raiders schafften vor dem ersten Seitenwechsel einen weiteren Touchdown zum Stand von 0:16. Das zweite Quarter erwies sich als das stärkste der Innsbruck Raiders. Mit drei Touchdowns stellten sie zum für sie beruhigenden Halbzeitstand von 0:40. Die Devise im Team der Rangers zur Halbzeit war dann auch: das Spiel ist noch nicht vorbei, wir müssen alles geben. Mit dieser Motivation schafften es die Mödlinger, das dritte Quarter punktelos zu spielen. Im letzten Quarter gelang dann sogar noch ein Touchdown durch Running Back Benedikt Ludin, nachdem Runningback Lion Sarugg im Snap zuvor mit einem Lauf über mehr als 40 Yards das Ziel in erreichbare Ferne gerückt hatte. Zum Abschluss erzielten die Gäste noch ein Field Goal, das Spiel endete mit einem deutlichen Sieg der Innsbrucker von 8:43.

Headcoch Gerhard Bräuer lobte im Abschluss-Hudle den Durchhaltewillen seines Teams. Das Ergebnis der zweiten Halbzeit lautet 8:3 – immerhin ein Beweis, dass auch ein so starkes Team schlagbar ist. Die Playoffs sind noch immer realistisch, und die Playoffs bleiben das Ziel der U13. Am kommenden Sonntag reist die U13 der Mödlinger Rangers zu den Danube Dragons in die Südstadt.

Mehr RANGER News …

Share This