fbpx

Erster Touchdown für Ralph bei den Danube Dragons

24. Mai 2021AFL, Gameday

Am Pfingstsonntag (23.5. 2021) waren die Mödling Rangers zum vierten AFL-Spiel der Saison bei den Danube Dragons in Floridsdorf zu Gast.

Es war ein äußerst regnerischer Tag, aber pünktlich zum Kickoff setzte der Regen aus. Ein Highlight des Spiels war sicher, dass im Stadion Zuschauer zugelassen waren und dadurch echte AFL-Stimmung aufkam.

Die Dragons hatten zunächst das Ballrecht und konnten bereits im ersten Drive einen Touchdown (ohne PAT) anschreiben, ebenso im zweiten Drive (dieses Mal mit PAT). So endete das erste Quarter mit 13:0. Zu Beginn des zweiten Quarters gelang es den Rangers bis auf Field-Goal-Nähe in die Hälfte der Dragons vorzudringen, das Field Goal selbst wurde jedoch erfolgreich geblockt. Es folgten noch zwei recht ansehnliche Drives beider Mannschaften, aber wiederum scorten nur die Gastgeber. So ging es mit einem enttäuschenden 26:0 in die Halbzeit.

Nick 1

Das dritte Viertel war lange Zeit heiß umkämpft. Den Rangers gelang es, einen Fumble des gegnerischen Quarterbacks zu recovern. DB Florian Seidl fing eine Interception und erzielte in der Folge etliche Yards Raumgewinn. Aber auch dieses Quarter sah nur Punkte der Dragons durch einen Touchdown ganz am Ende – 33:0.

Endlich, im vierten Quarter wurde einer der Drives der Rangers mit einem Touchdown gekrönt. Der 17-jährige AFL-Rookie-Runningback Ralph Benda erzielte am Ende die entscheidenden Yards, die letzten Inches davon mit großem, körperlichen Einsatz. Der abschließende PAT stellte zum etwas tröstlichen Endresultat von 33:7 (13:0 / 13:0 / 7:0 / 0:7).

Es gab im Spiel durchaus auffallende Einzelleistungen. LB / RB Nick Milgate befindet sich in jedem Spielzug – gefühlt – überall, in Wahrheit immer am richtigen Platz. Er erzielte etliche Yards.

Unser neuer Import WR Dylan Reede machte seine ersten sehenswerten Catches als Ranger. Ebenso machten LB Markus Bernas mit einer Interception und QB Benni Bräuer mit lobenswertem körperlichen Einsatz auf sich aufmerksam.

Als Team hat es an diesem Tag nicht zur Augenhöhe mit den Dragons gereicht. Die Niederlage ist die Chance, dass ein Ruck durchs Team geht, der es motiviert, in den beiden kommenden Spielen gegen die Prag Black Panthers alles zu geben und in der zweiten Hälfte der AFL-Saison eine bessere Bilanz zu erzielen.

Werbung

Das AFL-Team des AFC Rangers Mödling befindet sich in einer Aufbauphase, aber in diesem Spiel hatte es zu keiner Zeit das Spiel in der Hand. Für ein Team in der AFL ist das jedoch notwendig. So kritisierte auch Headcoach Josiah Cravalho nach dem Spiel, dass das Team sein durchaus vorhandenes Potential nicht ausgenutzt hat. Ja, man baue das Team für die Zukunft auf, aber die Zukunft beginnt jetzt!

Go, Rangers!

Mehr

RANGER News

AWINS beim Cheerleading

AWINS beim Cheerleading

Cheerleading gehört zu den beliebtesten Team Sportarten in Österreich. Es ist kein Wunder, denn die Sportart bietet so einiges. Sich gemeinsam zu Musik zu bewegen, und dabei auch noch tolle Stunts zu erlernen kann ja nur Spaß machen. Cheerleading verbreitet gute...

mehr lesen
The Barn – Hitzeschlacht gegen Danube Dragons

The Barn – Hitzeschlacht gegen Danube Dragons

Die AFL Saison 2021 ist für das junge Team des AFC Rangers Mödling eine Saison zum Lernen – keine Frage. An diesem Samstag wollte man jedoch endlich einen Sieg einfahren. Alle Spieler und Betreuer freuten sich auf die Danube Dragons. Im Hinspiel hatten die Rangers ihr Potential bei Weitem nicht ausgenutzt und hoch verloren. Dieses Mal wollte man den ersten Sieg der Saison einfahren. Oder – wie HC Josiah Cravalho es vor dem Spiel ausdrückte: „The Barn will burn!“

mehr lesen
/* mailchimp */