Loading

NEWS

SEE WHAT WE HAVE DONE FOR OUR HAPPY FANS

Rangers unterliegen knapp gegen Vizemeister!

Rangers unterliegen knapp gegen Vizemeister!

Konnten die Mödling Rangers in den ersten beiden Spielen der AFL Saison noch als Sieger vom Feld gehen, so mussten sie sich in einer recht rauen und von Strafen geprägten Partie gegen den Vizemeister, die Projekt Spielberg Graz Giants, mit einer knappen 12:22 Niederlage geschlagen geben.

Wenn auch die Meinungen in der österreichischen Football Community des öfteren etwas auseinander gehen, so waren sich die meisten Zuschauer im gut gefüllten Mödlinger Stadion bei diesem Spiel einig, dass es sich bei dieser Partie zwischen den Mödling Rangers und den Graz Giants um einen hart umkämpften Schlagabtausch auf Augenhöhe handelt. Und sie sollten Recht behalten.

Bereits im ersten Spielviertel wechselte der Ballbesitz mehrmals aufgrund von Turn over und je einem Fumble der beiden Teams. Der Ausschluss von Florian Wegan, basierend auf einer Personal Foul Strafe, bedeutete einen derben Rückschlag für die Rangers Offense.
Die emotional aufgeheizte und mental angespannte Stimmung bei den Mödlinger Gastgebern erleichterte den Grazern sich eine 0:12 Führung aufzubauen. Knapp vor Ende der ersten Spielhälfte konnte sich auch die Mödlinger Angriffsmaschinerie wieder in Bewegung setzten. Mit einem Pass von Rangers Quarterback Taurice Scott auf Stefan Schuh und einem Pitch auf Anton Wegan konnte man viele Yards über den heimischen Rasen überwinden und Roman Namdar eröffnete mit seinem Catch in der gegnerischen Endzone die lang erwartete Aufholjagd.

Bei einem Halbzeitstand von 6:12 startete die Rangers Offense, die sich das Angriffsrecht nach gewonnenem Coin Toss für die zweite Spielhälfte aufgespart hatte. Unter starkem Druck der Giants Defense entschied sich Quarterback Taurice Scott einen tiefen Pass auf Stefan Schuh in die gegnerische Endzone zu werfen. Dieser pflückt den Ball aus der Luft und sorgte somit für den Ausgleich.

Die Giants konnten, nach wechselnden Ballrecht erneut mit einem Touchdown scoren und holten sich kurz vor dem Spiel entscheidenden letzten Viertel die Führung zurück. Gleich zwei Mal standen die Rangers in der letzten Spielphase vor der Endzone der Giants, jedoch konnte man die, mittlerweile gut auf den Mödlinger Angriff eingestellte Defense der Grazer nicht durchbrechen. Zwischenzeitlich hatten die Steirer aber mit einem Fieldgoal die Führung weiter ausgebaut und konnten so etwa zwanzig Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit bei einem Stand von 12:22 abknien.

„Wir haben viele Fehler gemacht und zu viele unnötige Strafen kassiert, dadurch konnten wir nicht genügend Punkte erzielen. Wir haben es leider nicht geschafft die kleinen Fehler von Woche 1 auszumerzen, doch jetzt heißt es vollen Fokus auf das Auswärtsspiel gegen die Raiders in 2 Wochen zu setzten.", erläuterte Rangers Headcoach Armin Schneider direkt im Anschluss.

Nun haben die Mödling Rangers zwei Wochen Verschnaufpause, ehe die Kampfmannschaft nach Tirol zu den Raiders reist und das Team² am 01.05. die Vienna Knights² im Heimstadion Mödling zu Gast hat.

webadmin's picture

webadmin

we R one

0 Comments

Leaver your comment